Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich

Diese Allgemeine Geschäftsbedingungen regeln das Rechtsverhältnis zwischen Speed-Net und dem Kunden, welcher die Dienste von Speed-Net in Anspruch nimmt.

Vertragsabschluss

Der Vertrag über die Nutzung von Speed-Net Dienstleistungen und Angeboten kommt durch das Absenden über das Online Formular zustande und tritt sofort in Kraft. Bei Fehlangaben in der Bestellung haftet der Kunde selber für jegliche damit zusammenhängende Schäden, Strafen oder Bussen. Ausserdem behält sich Speed-Net vor, eine Bestellung ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Dauer und Kündigung

Die erste Vertragslaufzeit bestimmt der Kunde bei der Bestellung unter der gegebenen Auswahl selbst. Nach Ablauf dieser wird das Abonnement bzw. der Vertrag automatisch um dieselbe der jeweils für das betreffende Produkt angebotenen Laufzeiten verlängert, sofern nicht mindestens 30 Tage vor Ablauf eine Kündigung seitens einer Vertragspartei vorliegt. Unabhängig von der Vertragslaufzeit hat der Kunde generell kein Recht auf die Rückerstattung eines (im Voraus) bezahlten Betrags.

Angebot und Preise

Es gelten die von Speed-Net veröffentlichten Preise. Speed-Net behält sich das Recht vor, Preise jederzeit ohne Mitteilung an sich ändernde Gegebenheiten anzupassen, insbesondere als Folge von Kostensteigerungen (z. B. Teuerung der Produkte u. Materialkosten, Kursschwankungen etc.). Speed-Net behält sich das Recht vor, ein Angebot jederzeit ohne Ankündigung beliebig zu modifizieren. Solche Änderungen treten, wenn nicht anders erwähnt, jeweils mit sofortiger Wirkung in Kraft. Der Kunde ist selber dafür verantwortlich, sich über solche Neuerungen zu informieren. Für bestehende Abonnements tritt eine solche Änderung erst bei einer allfälligen Verlängerung in Kraft.

Zahlungskonditionen

Neue Accounts werden gegen Rechnung zahlbar innert 20 Tagen eingerichtet. Speed-Net behält sich bei Nichtbezahlen des durch die Bestellung geschuldeten Betrags rechtliche Schritte gegen den Kunden vor. Speed-Net verschickt nach Ablauf der eigentlichen Zahlungsfrist und vor einer Deaktivierung des Accounts, dem Kunden eine Zahlungserinnerung. Die Deaktivierung erfolgt, sofern auch 7 Tage nach der Zahlungserinnerung bei Speed-Net keine Zahlung eingegangen ist. Speed-Net ist grundsätzlich dazu befugt, Accounts nach Ablauf der Zahlungsfrist, inklusive Inhalt zu löschen. Gerät der Kunde mit einer Zahlung länger als 14 Tage in Verzug, so sind ab der 2. Zahlungserinnerung CHF 30.- Mahngebühren zu entrichten. Für bestehende Accounts gilt eine generelle Zahlungsfrist von 20 Tagen. Sie werden in der Regel einen Monat vor Ablauf des Vertrags verrechnet. Bei Zahlungsverzögerung erfolgt eine Mahnung per Email. Ist bei Ablauf der noch erstatteten Vertragslaufzeit die Zahlung nicht eingetroffen, kann der Account per sofort gesperrt werden. Für eine allfällige Reaktivierung kann Speed-Net eine Gebühr von mindestens sFr. 50.- verlangen.

Abonnement Löschung

Die vollständige Löschung eines Abonnements erfolgt, sofern auch 10 Tage nach einer Sperrung keine Zahlung bei Speed-Net eingegangen ist bzw. bestätigt wurde bzw. der vertragsmässige Zustand nicht wieder hergestellt ist. Nach einer Löschung kann der Kunde zu Kosten von CHF 50.00 das Abonnement wieder eröffnen.

Leistungen von Speed-Net

Speed-Net gewährleistet, dass alle im Angebot enthaltenen Leistungen (gemäss den Angebotsbeschreibungen auf den Internetseiten von Speed-Net) während der gesamten erstatteten Vertragslaufzeit in Anspruch genommen werden können. Speed-Net kann jederzeit den Leistungsumfang ändern, wenn gewisse Angebote und Optionen die Serverstablität beeinträchtigen oder handelsübliche Verbesserungen vorzunehmen sind.

Verpflichtungen des Kunden

Der Kunde sorgt dafür, dass die Dienstleistungen und Produkte, für die er (oder Dritte über seinen Account) mit Speed-Net einen Vertrag abgeschlossen hat, gesetzes- und vertragsgemäss genutzt werden. Das Produkt Webhosting ist für den Eigengebrauch vorgesehen, die überwiegende Mehrheit der darüber verwalteten Domains muss somit im Besitz des Kunden sein. Besondere Bestimmungen gelten für den Inhalt der entsprechenden Webseiten. Speed-Net verbietet rassistische, sexistische, vertriebsrechts- und urheberrechtsverletzende Inhalte. Bezüglich pornografischer Inhalte werden auch sogenannte Adult-Sites sowie Verweise oder gar Bannerwerbung auf solche Inhalte nicht ausgeschlossen. Bezüglich gesetzesverletzenden Inhalte sind Verstösse gegen schweizerisches sowie internationales Recht gemeint. Des Weiteren untersagt sind Spamming, Trolling, Mail Bombing, Download-Archive, in zu hohem Mass betriebene Mailinglisten, die Lagerung von Spielemulatoren oder ROMs, IRC-Bots und sonstige Programme oder Aktivitäten, die nach Ansicht von Speed-Net eine übermässige Belastung der Systemressourcen verursachen. Verstösse gegen verbotene Inhalte können ohne Vorankündigung mit sofortiger Annullierung des Accounts und Löschung sämtlicher Daten bestraft werden. Der Kunde haftet selber für jegliche mit dem Verstoss zusammenhängenden Schäden, Strafen oder Bussen.

Datensicherung

Für die Sicherung der durch Nutzen seines Accounts gespeicherten Daten ist der Kunde verantwortlich. Bei Datenverlusten ist der Kunde dazu verpflichtet, von den eigenen Sicherheitskopien Gebrauch zu machen. Obwohl seitens Speed-Net regelmässige Backups erstellt werden, kann die Verwendung dieser weder verlangt noch garantiert werden. Falls Speed-Net eine Wiederherstellung von verlorenen Daten vornimmt, kann dafür eine angemessene Aufwandsentschädigung verrechnet werden. Speed-Net kann ausserdem für die Löschung von Daten nicht belangt werden.

Domain Reservierung

Speed-Net wird auf Wunsch nach Vertragsabschluss die Beantragung des gewünschten Domainnamens bei SWITCH oder dem jeweiligen Registrar für COM/NET/ORG/BIZ und INFO Domains vornehmen. Speed-Net kann jedoch nicht garantieren, dass der gewünschte Domainname dem Kunden von der Registrierungsstelle tatsächlich zugeteilt wird. Ist ein beantragter Domainname bereits vergeben, kann der Kunde einen anderen Domainnamen wählen. Nach erfolgreicher Domainregistrierung ist eine Änderung des Domainnamens nicht mehr möglich. Der Kunde hat kein Anrecht auf die „Geld Zurück“-Garantie bei jeglich bestellten Domainnamen bei Speed-Net. Bei Domain Verlust aus Technische oder sonstige Gründe kann Speed-Net nicht haftbar gemacht werden. Speed-Net übernimmt keine Haftung für Domainverlust bei mangelnder, fehlerhafter oder nicht erfolgter Fakturierung und daraus folgender Nicht-Zahlung. Bei allen Domainnamen, die von Speed-Net registriert werden, wird der Kunde als Eigentümer eingetragen und kann demzufolge jederzeit zu einem anderen Anbieter wechseln.

Verantwortung und Haftung

Speed-Net übernimmt keinerlei Verantwortung hinsichtlich der Daten und Handlungen, die der Kunde durch Nutzen seines Accounts sichert oder veröffentlicht bzw. tätigt. Die Haftung liegt ausschliesslich beim Kunden. Falls der Kunde seinen Account oder Teile davon an Dritte weitergibt, sei dies gegen Bezahlung oder unentgeltlich, haftet er automatisch auch für diese. Speed-Net ist bestrebt, den Kunden über geplante Wartungsarbeiten oder sonstige vorgesehene Betriebsunterbrüche im Voraus in Kenntnis zu setzen. Jedoch kann Speed-Net nicht für Betriebsunterbrüche, insbesondere aber nicht ausschliesslich aufgrund von Wartungsarbeiten, Störungsbehebungen oder sogenannter höherer Gewalt usw., belangt werden. Speed-Net lehnt jegliche Haftung für damit zusammenhängende Schäden, Strafen, Bussen, Ansprüche auf Schadenersatz, entgangene Gewinne oder Aufträge und sonstige Forderungen ab.

Datenschutz

Die Kundendaten werden streng vertraulich nach den Vorschriften des Datenschutzgrundverordnung, (DSGVO), schweizerische Datenschutz- und Fernmeldegesetz erhoben, verarbeitet und genutzt. Die Kundendaten werden nur innerhalb von Speed-Net KLG verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Auf der anderen Seite ist der Kunde verpflichtet, seine Daten (Firmenbezeichnung und Rechtsform, Name, Anschrift, Telefon, E-Mail etc.) wahrheitsgemäss bei der Auftragserteilung anzugeben und Änderungen dieser Daten Speed-Net KLG unmittelbar und unaufgefordert bekannt zu geben. Eine zwingend notwendige Weitergabe der Daten durch Speed-Net KLG erfolgt nur im Zusammenhang mit entsprechenden Aufträgen (z. B. Domainregistrierung, Zertifikatsausstellung etc.) oder bei einer Aufforderung durch die Behörden. Für weitere Informationen siehe unsere Datenschutzerklärung.

Kontaktadressen

Der Kunde ist bei Adressänderungen (Email oder Post) zur Benachrichtigung an Speed-Net verpflichtet, um Schwierigkeiten bei der Kontaktaufnahme zu unterbinden.

Schlussbestimmung

Speed-Net behält sich vor, diese Regelungen regelmässig zu überprüfen und soweit erforderlich ohne Vorankündigung anzupassen. Der Kunde informiert sich in regelmässigen Abständen selbst über eventuelle Änderungen dieser Nutzungsbedingungen. Im Falle von Unklarheiten / Streitigkeiten zwischen Inhaber und administrativem Kontakt ist Speed-Net weder zur Klärung noch zur Mediation der Streitigkeiten im Innenverhältnis zwischen Inhaber und administrativem Kontakt verpflichtet. Ev. benötigte Rechtsberatungskosten von Speed-Net gehen wahlweise zulasten der reklamierenden Partei oder zulasten des Inhabers.